Rasenrobotor gegen Diebstahl versichern: Hausratversicherung

 

Haben Sie sich auch gerade einen Rasenroboter angeschafft oder beabsichtigen Sie, es in nächster Zeit zu tun? Dann stellt sich für Sie sicherlich die Frage, ob der nützliche Helfer gegen Diebstahl versichert ist.

 

Rasenroboter in die Hausratversicherung einschließen

Rasenroboter erleichtern die oft lästige Mäharbeit im Garten. Auch viele Kleingärtner schwören mittlerweile auf die nützlichen Helfer. Die starke Steigerung der Verkaufszahlen in den vergangenen zwei Jahren sprechen eine eindeutige Sprache. Aber: Haben die Versicherungsgesellschaften bereits reagiert und die Möglichkeit geschaffen, Mähroboter gegen Diebstahl zu versichern? Schließlich müssen für ein gutes Gerät laut Stiftung Warentest mindeststens 1500,- Euro ausgegeben werden. Da wäre es doch schade, im Falle eines Diebstahles auf den Kosten für eine Neuanschaffung sitzen zu bleiben.

Wir haben uns bei einigen unserer Versicherungsgesellschaften erkundigt, wie Rasenroboter in der Hausratversicherung behandelt werden und folgende Antworten erhalten:

Ein Rasenroboter ist über die Hausratversicherung nicht automatisch gegen einfachen Diebstahl versichert, wenn er sich draußen befindet. Gleiches gilt im Übrigen auch für Gartenmöbel im Freien.

Um den Rasenroboter in den Versicherungsschutz der Hausratversicherung einzuschließen, sollten Sie den Roboter bei Ihrem Versicherer anmelden. Geben Sie bei der Anmeldung bitte auch den genauen Wert an. Wir empfehlen außerdem, sich vom Hausratversicherer schriftlich bestätigen zu lassen, dass der Roboter auf dem Grundstück gegen Sturm, Hagel und einfachen Diebstahl versichert ist.

Bei einigen Versicherungsgesellschaften ist der Roboter dann gegen einfachen Diebstahl beitragsfrei mitversichert, wenn er durch ein Passwort geschützt ist, was bei den meisten gängigen Modellen der Fall ist.

Noch ein Tipp von uns: Wenn sie dem Versicherer den Anschaffungspreis des Gerätes mitteilen, weisen Sie ihn darauf hin, dass die Versicherungssumme nicht entsprechend erhöht werden soll. Das muss nämlich in der Regel nicht sein. Einige Versicherer erheben für die Erhöhung der Versicherungssumme nämlich einen Zusatzbeitrag.

 

Sie haben sich einen Rasenroboter zugelegt, möchten ihn gegen einfachen Diebstahl sowie Sturm- und Hagelschäden versichern, haben aber noch keine Hausratversicherung? Dann nutzen Sie zur Berechnung Ihrer Hausratprämie unseren kostenlosen Hausratversicherung Vergleich.

Wenn Sie weitere Fragen zum Thema Hausratversicherung haben, setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Werner sagt:

    Danke! Das ist ja mal auf den Punkt gebracht. Mein Mäher hat leider das eben über uns niedergehende Unwetter nicht überlebt. Elektrik und Wasser – kein weiterer Kommentar… 🙁
    Was mache ich jetzt? Hausratversicherung kontaktieren (seit fast 15 Jahren bei dem Verein versichert) und auf Kulanz hoffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.