Gartenhausversicherung

Ihr Experte für Gartenhausversicherungen

Olaf Bergann
Olaf Bergann
Telefon:(0421) 408 95 493

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Datenschutz Siegel

Top Schadenregulierung
Martin S. aus Halle
Die Bearbeitung des Sturm-schadens war innerhalb von 48 Stunden abgeschlossen [...] mehr

Gartenhausversicherung
Gartenhausversicherung
Ganzjähriger Versicherungsschutz
Neuwertentschädigung
Kein Selbstbehalt im Schadensfall
Online sofort abschließbar
Jetzt kostenlos berechnen

In Deutschland gibt es unzählige Gartenhäuser. Je nach Standort, Nutzung oder Region werden sie auch Schuppen, Laube, Kleingarten, Schrebergarten oder Wochenendhaus genannt.

Sie sind Besitzer eines Gartenhauses und möchten es günstig, gut und richtig versichern? Kein Problem, wenn man weiß, welche Art von Gartenhausversicherung die Richtige ist. Denn: Wichtig ist die für Ihr Gartenhaus passende Vertragsart.

Wir bekommen häufig Anfragen von Menschen, die uns fragen: "Wie kann ich mein Gartenhaus versichern?" Da der Begriff "Gartenhaus" für unterschiedliche Gebäudearten verwendet wird, möchten wir Ihnen hier einige Tipps geben, worauf Sie beim Abschluss einer Gartenhausversicherung achten sollten.

Eine geeignete Versicherung für ein Gartenhaus zu finden, ist im Grunde genommen ganz einfach. Die zentralen Fragen lauten: Wo genau steht das Gartenhaus? Wie (oder wozu) wird das Gartenhaus genutzt?
Beantwortet man diese Fragen, ergeben sich daraus 3 Arten von Gartenhäusern, die man grundsätzlich versichern kann.

Die richtige Versicherung für das Gartenhaus ermitteln


Gartenhaus im Privatgarten
Gartenhausversicherung Privatgarten
  • Schuppen, Gerätehaus
  • dem Wohnhaus zugeordnet, auf Privatgrundstück
  • Aufbewahrung von Gartengeräten, Partyraum
  • Kein Wasseranschluss
Beitrag berechnen


Kleingartenversicherung
Gartenhausversicherung Kleingarten
  • Häuschen im Kleingarten
  • häufig mit Sitzgelegenheit, Kochgelegenheit
  • Kurzaufenthalte, i.d.R. keine Übernachtungen
  • Vereinszugehörigkeit

Beitrag berechnen


Wochenendhausversicherung
Gartenhausversicherung Wochenendhaus
  • Haus auf Privatgrundstück
  • Schlafgelegenheit, kleine Küche
  • Eignung für Kurzurlaube, Wochenendaufenthalte
  • private Nutzung

Beitrag berechnen




Die richtige Gartenhausversicherung finden

Welche Gartenhausversicherung für Sie persönlich die "Richtige" ist, kann natürlich nicht pauschal beantwortet werden, da selbst die Unterschiede zwischen einem Wochenendhaus und einem Kleingarten zum Teil - sagen wir mal - fließend sind. Außerdem sind die Gegebenheiten vor Ort sehr unterschiedlich und müssen im Einzelfall berücksichtigt werden.

Wir haben nachfolgend einige Informationen für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Beantwortung der Frage behilflich sein können. Sie haben außerdem die Möglichkeit, unsere Rechner kostenlos zu nutzen, um den für Sie passenden Beitrag zu berechnen.

Gartenhaus auf privatem Grundstück

Sie haben ein eigenes oder gemietetes Grundstück, auf dem sich außer dem Wohnhaus auch ein Gartenhaus befindet. Die Gebäudeversicherung des Wohnhauses haftet normalerweise für Schäden am Gartenhaus, an Carports und an Schuppen. Trotzdem sollte ein Gartenhaus in den Versicherungsvertrag der Gebäudeversicherung aufgenommen werden, um sicher zu sein, dass eventuelle Schäden von der Versicherung auch wirklich übernommen werden.

Der Inhalt (Hausrat) eines Gartenhauses ist in der Regel nicht durch eine normale Hausratversicherung abgesichert. Fragen Sie daher auf jeden Fall Ihre Versicherungsgesellschaft, wie sie den Inhalt des Gartenhauses gegen die üblichen Schadensfälle versichern können.


Gartenhaus/Laube im Kleingarten

Sie sind Mitglied in einem Kleingartenverein oder haben ein Pachtgrundstück in einer Kleingartenkolonie. Auf Ihrem Grundstück steht ein Gartenhaus (Laube) und eventuell ein zusätzlicher Schuppen. In diesem Falle haftet Ihre normale Wohngebäude- und Hausratversicherung nicht für am oder im Gartenhaus entstandene Schäden!

Es besteht jedoch die Möglichkeit, das Gartenhaus und andere Baulichkeiten (z.B. Schuppen, Gewächshaus) des Kleingartens mit einer speziellen Kleingarten-/ Gartenhausversicherung abzusichern. Diese Versicherung kombiniert die Leistungen einer Hausratversicherung (Inhaltsversicherung) mit den Leistungen einer Gebäudeversicherung. Mit unserem Beitragsrechner können Sie ganz einfach Ihren Beitrag berechnen und die Gartenhausversicherung online abschließen.


Gartenhaus als Wochenendhaus

Sie haben ein Grundstück im "Grünen", auf dem ein Häuschen steht, das überwiegend am Wochenende genutzt und bewohnt wird. Das Haus hat u.U. mehrere Zimmer und eine Küche, es gibt fließendes Wasser und Strom. Eine Übernachtungsmöglichkeit (Schlafzimmer o.ä.) ist vorhanden.

Ihre schon vorhandene Hausrat- und Wohngebäudeversicherung haftet auch hier nicht für Schäden am oder im Wochenendhaus! Daher sollten Sie für diese Art von Gartenhaus eine Wochenendhausversicherung abschließen, um das Gebäude und dessen Inhalt abzusichern. Nutzen Sie dazu unseren kostenlosen Rechner, um Ihren persönlichen Beitrag zu ermitteln.

Wir können übrigens auch Wochenendhäuser versichern, die älter als 30 Jahre und größer als 60 m² sind!


Gartenhaus versichern: Diese Leistungen sind enthalten

Prinzipiell gilt: Eine gute Gartenhausversicherung sichert Schäden am Gartenhaus selber und Schäden am Inhalt des Hauses ab und übernimmt - zumindest anteilmäßig - nach einem Totalschaden die Aufräumungs- und Abbruchkosten. Außerdem muss der Versicherungsschutz natürlich an 365 Tagen im Jahr (ganzjährig) bestehen.

Die Versicherung für ein Gartenhaus sollte zudem mindestens die folgenden Risiken absichern:

  • Feuerschäden (auch Brandstiftung, Blitz, Kurzschluss usw.)
  • Einbruchdiebstahlschäden
  • Vandalismusschäden nach einem Einbruch (am / im Gebäude)
  • Schäden an der Gebäudeverglasung


i

Weitere Risiken sind entweder schon im Leistungsumfang enthalten (Wochenendhausversicherung), oder können als optionale Zusatzleistungen mitversichert werden (Kleingartenversicherung):

  • Sturm- und Hagelschäden
  • Leitungswasserschäden
  • Schäden an Gartenmöbeln im Freien
  • Schäden am Gewächshaus
  • Schäden an Solaranlagen
  • Schäden an Satellitenanlagen
Häufig besteht auch die Möglichkeit, weitere (ausgefallene) Dinge wie einen Rasenmähroboter oder eine Garteneisenbahn in den Versicherungsschutz einzuschließen.


Sie möchten Ihr Gartenhaus versichern, sind sich aber immer noch nicht sicher, welche Versicherung Sie für Ihr Gartenhaus abschließen sollten?

Dann rufen Sie uns an unter (0421) 408 95 493 und lassen Sie sich persönlich vom Experten beraten. Wir können Ihnen auch Tipps geben, welche Leistungen bei den jeweiligen Versicherungen auf jeden Fall enthalten sein sollten. Denn: Nicht immer sind alle möglichen Schäden in vollem Umfang abgesichert.



Kundenfeedback






Auszug der Versicherer