Unfallversicherung Vergleich

Ihr Experte für die Unfallversicherung

Kai Rosseborg
Kai Rosseborg
Telefon:(0421) 408 95 494

Teilnehmer der Initiative
Gut beraten

Datenschutz Siegel


Unfallversicherung Vergleich
Unfallversicherung
Günstig und leistungsstark
Top-Tarife (auch für Beamte)
Beratung vom Experten
Direkt online abschließen
Jetzt kostenlos berechnen

Gerade schwere Verletzungen sind häufig mit hohen Folgekosten (medizinische Versorgung, Pflege) verbunden. Diese Kosten sind oftmals nicht durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Für diese Fälle gibt es die private Unfallversicherung. Sie leistet bei schweren Unfällen und dient zur Absicherung der finanziellen Folgen einer Invalidität.


i

Mehrere Statistiken belegen, dass die meisten Unfälle im privaten Bereich (Haushalt, Freizeit) passieren: Immerhin fast 70 Prozent. Die gesetzliche Unfallversicherung greift aber nur bei Unfällen bei der Arbeit (+ Hin- und Rückweg), in der Schule oder in der Universität. Die private Unfallversicherung bietet Ihnen diesen Schutz auch im Alltagsleben (Unfälle im Urlaub, beim Sport, im Straßenverkehr usw.).


Die Leistungen der Anbieter von Unfallversicherungen unterscheiden sich zum Teil erheblich. Nutzen Sie unseren Unfallversicherung Vergleich, um sich zu informieren und den für Sie besten Tarif zu finden.

Unterschiede: Private Unfallversicherung - Gesetzliche Unfallversicherung

Viele Menschen machen sich gar keine Gedanken darüber, was im Falle eines schweren Unfalls an Kosten auf sie zukommen kann. Schließlich zahlt man ja Beiträge zur Krankenversicherung und ist auch über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Aber ist das wirklich so? Leider Nein!


i

Die private Unfallversicherung kann von jedem Menschen abgeschlossen werden und ist nicht an ein Arbeits- oder Ausbildungsverhältnis gebunden. Daher ist sie auch für Nicht-Erwerbstätige (z.B. Hausfrauen bzw. -männer), die über keinen gesetzlichen Versicherungsschutz verfügen, eine gute Alternative, um die finanziellen Folgen eines schweren Unfalls abzusichern.


Die gesetzliche Unfallversicherung bietet Versicherungsschutz für Arbeitsunfälle (+ Wegeunfälle), Berufskrankheiten und Unfälle auf Dienstreisen.

Die private Unfallversicherung erweitert diesen Schutz: Es sind auch Unfälle in der Freizeit und Unfälle im Haushalt mitversichert. Außerdem gilt der Versicherungsschutz weltweit und rund um die Uhr. Gesetzlich Versicherte hingegen sind nur innerhalb von Deutschland oder bei arbeitsbedingten Aufenthalten im Ausland abgesichert.

Die private Unfallversicherung ist also eine sinnvolle Erweiterung der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Kombination aus beiden Versicherungen sorgt quasi für einen "Rundumschutz". Dementsprechend sollte sich jeder Mensch zumindest Gedanken über den Abschluss einer privaten Unfallversicherung machen, um im Falle eines Falles finanziell abgesichert zu sein.


Jetzt kostenlos berechnen

Lohnt sich eine private Unfallversicherung?

Die Frage aller Fragen, die wir fast täglich gestellt bekommen. Ob sich eine private Unfallversicherung lohnt, hängt natürlich immer von den persönlichen Lebensumständen ab.


i

Eine Unfallversicherung sichert schwere Unfälle mit bleibenden gesundheitlichen Folgen ab. Daher ist es für bestimmte Risikogruppen auf jeden Fall ratsam, diese Form der Versicherung zu wählen und die Verletzungsrisiken abzusichern:

  • Motorradfahrer
  • Mountainbiker
  • Skifahrer
  • Snowboardfahrer
  • Rennradfahrer
  • Taucher
  • Extremsportler

Achtung: Achten Sie beim Abschluss darauf, dass Ihre Sportart vom Versicherer nicht ausgeschlossen wird.


Freiberufler und Selbstständige haben die Möglichkeit, sich bei einer gesetzlichen Unfallversicherung abzusichern. Die private Unfallversicherung bietet aber einen entscheidenden Vorteil: Sie beinhaltet einen erweiterten Unfallschutz, der nicht nur auf Berufsunfälle beschränkt ist. Die Versicherungssumme sollte aber so hoch gewählt werden, dass Verdienstausfälle nicht zur Minderung des gewohnten Lebensstandards führen.

Das Unfallrisiko bei Jugendlichen und Kindern ist höher als das Risiko bei Erwachsenen. Gesetzliche Leistungen im Falle eines Unfalls werden aber nur dann fällig, wenn sich der Unfall während der Schul- bzw. Betreuungszeit ereignet hat. Daher kann es hier - wie auch bei Studenten - durchaus sinnvoll sein, Invalidität durch eine private Unfallversicherung abzusichern.

Arbeitslose, Rentner und im Haushalt tätige Personen genießen nur einen geringen gesetzlichen Unfallversicherungsschutz mit stark eingeschränkten Leistungen. Da eine private Unfallversicherung in der Regel mit geringen Jahresbeiträgen abgeschlossen werden kann, lohnt es sich im Zweifelsfalle, Unfälle in der Freizeit oder im Haushalt durch eine private Unfallversicherung abzusichern.


i

Unser Tipp: Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist in vielen Fällen - insbesondere für Berufstätige mit Familie oder Eigentum - sinnvoller, da sie auch durch Krankheit verursachte Invalidität absichert. Eine Unfallversicherung könnte dann als zusätzliche Absicherung für den Freizeitbereich abgeschlossen werden.


Lassen Sie sich von unseren Experten beraten, um Ihren individuellen Versicherungsbedarf anhand Ihrer persönlichen Lebenssituation zu ermitteln.


Jetzt kostenlos berechnen

Unfallversicherung: Die richtige Versicherungssumme

Ist ein schwerer Unfall erst einmal passiert, können die finanziellen Folgen immens sein. Der Vollzeitarbeit kann nicht mehr nachgegangen werden, Behandlungs- und Reha-Kosten können schnell eine sechsstellige Summe verschlingen. Eventuell steht sogar ein behindertengerechter Umbau des Hauses und eine Fahrzeugumrüstung an.

Die optimale Versicherungssumme zu ermitteln, ist nicht ganz einfach. Sie sollte jedoch eher etwas zu hoch als zu niedrig gewählt werden. Die meisten Anbieter und Experten empfehlen, als Invaliditätssumme (Grundsumme) mindestens das Dreifache des Bruttojahresgehaltes zu wählen.


i

Ist ein Versicherungsfall eingetreten, bestimmt der von Ihnen beim Abschluss gewählte Progressionsfaktor (225, 350 oder 500 Prozent), wie viel Geld (das Wievielfache der Grundsumme) Ihnen bei einer Vollinvalidität ausgezahlt wird. Beispiel: Invaliditätssumme = 200.000 Euro, Progression = 225%. Daraus ergibt sich ein Auszahlungsbetrag von 450.000 Euro. Durch die Progression wird gewährleistet, dass der Versicherungsnehmer bei besonders schweren Behinderungen eine angemessene, hohe Leistung bekommt.


Liegt nach einem schweren Unfall eine Teilinvalidität vor, ist die ausgezahlte Versicherungssumme vom Invaliditätsgrad abhängig, der in der Gliedertaxe festgelegt ist.

Sie haben die Möglichkeit, beim Abschluss einer privaten Unfallversicherung eine monatliche Unfallrente zu vereinbaren. Im Invaliditätsfall zahlt die Versicherung dann die Einmalzahlung (Grundsumme) und den Rentenbetrag monatlich in der vereinbarten Höhe aus.

Auch der Einschluss einer Todesfallsumme ist bei den meisten Anbietern möglich. Sie wird nach dem Tod des Versicherten an die Hinterbliebenen ausgezahlt und kann beispielsweise für Beerdigungskosten verwendet werden.

Sie sehen schon: Die Wahl der richtigen Versicherungssumme hat es in sich. Unser Unfallversicherung Vergleich bietet Ihnen die Möglichkeit, die Leistungen mehrerer Tarif direkt miteinander zu vergleichen und so den am besten geeigneten Anbieter zu ermitteln.

Unfallversicherung Vergleich: Günstige Anbieter finden (Stand 2017)

Sie wissen selber am besten, welche Anforderungen eine Unfallversicherung in Ihrer Lebenssituation erfüllen muss. Wahrscheinlich haben Sie sich auch bereits mit dem Thema auseinander gesetzt und wissen, welche Leistungen Ihnen wichtig sind. Wenn Sie also auf der Suche nach einem günstigen und dennoch leistungsstarken Tarif sind, nutzen Sie unseren Unfallversicherung Vergleich. Es werden natürlich auch Testsieger berücksichtigt.

Mit Hilfe des Rechners finden Sie viele Tarife, die Ihrem Anforderungsprofil entsprechen. Alle Anbieter werden übersichtlich sortiert untereinander angezeigt (günstigster Tarif zuerst).


i

Im Vergleichsrechner lohnt es sich, die Tarife gegenüberzustellen und miteinander zu vergleichen. Auch das ist ganz einfach zu bewerkstelligen. Sie wählen bis zu drei Anbieter aus und unterziehen sie einem Leistungsvergleich. Prüfen und vergleichen Sie vor allem die Versicherungsbedingungen der Tarife ganz genau. Welche Leistungen sind enthalten? Gibt es Ausschlüsse, die Sie nicht wünschen? Die Bedingungen unterscheiden sich zum Teil erheblich.


Wenn Sie also auch für Ihre Familie eine Unfallversicherung abschließen möchten, sollten Sie das bei der Antragstellung berücksichtigen. Denn: Meistens ist es günstiger, mehrere Personen abzusichern (z.B. Ehefrau und Kind). Kinder und Jugendliche können aber auch einzeln versichert werden.

Sie sind Beamter oder im Öffentlichen Dienst beschäftigt? Dann profitieren Sie von den günstigeren Tarifen der Versicherungsgesellschaften.


Jetzt kostenlos berechnen

Vergleichsrechner oder Experte: Wer hilft mir weiter?

Versicherungen sollte man nicht "einfach mal so" abschließen. Die erste Frage sollte daher immer lauten: "Brauche ich Versicherung XY wirklich?" Ist dann der Entschluss gefallen, eine Versicherung abzuschließen, steht man vor der nächsten Hürde: "Welcher Anbieter bietet die für mich besten Leistungen zu günstigen Konditionen?"

Um die letzte Frage zu beantworten, bieten sich drei Möglichkeiten an:
1. Sie wenden sich an einen Experten, der Sie ausgiebig berät und mit Ihnen gemeinsam den besten Anbieter ermittelt.
2. Sie nutzen einen Vergleichsrechner, um mehrere Tarife nach Ihren persönlichen Vorgaben zu vergleichen.
3. Sie schreiben alle Ihnen bekannten Gesellschaften an, lassen sich die Versicherungsunterlagen kommen und vergleichen diese zu Hause.

Wir favorisieren die beiden ersten Vorgehensweisen:
1. Ein Vergleichsrechner bietet Ihnen die Möglichkeit, sich kostenlos und unverbindlich mit Informationen zu versorgen. Wenn Sie bereits im Thema sind, ist das die einfachste und schnellste Art und Weise, einen geeigneten Anbieter zu finden.
2. Ein Experte auf dem Versicherungsgebiet kann Ihnen direkt helfen, wenn Sie Fragen haben oder eine persönliche Beratung zu einer bestimmten Versicherung wünschen.


i

Optimal ist natürlich die Kombination aus Versicherungs-Vergleichsrechner und einem Experten, der Ihnen bei Fragen oder Unklarheiten beratend zur Seite steht. Außerdem ist ein ehrlicher Versicherungsfachmann (ja, das gibt es wirklich!!!) auch in der Lage, Ihnen offen zu sagen, dass beispielsweise eine Unfallversicherung für Sie überflüssig ist. Häufig gibt es eben bessere Alternativen.


Sie haben Fragen zur Unfallversicherung? Sie sind auf der Suche nach einer Alternative? Sie möchten sich über andere Versicherungen informieren?
Rufen Sie uns an unter (0421) 408 95 494 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Unsere Experten helfen Ihnen in allen Angelegenheiten gerne kostenlos und unverbindlich weiter.



Kundenfeedback






Auszug der Versicherer